Social Media Days (Calw, 7.-9. November)

Studierende organisieren vom 7. bis 9. November 2016 die Social Media Days an der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien in Calw. Auf dem Programm stehen zahlreiche Workshops von Studierenden. Zudem gibt es Vorträge externer Referenten u.a. von Daimler, Bosch, Condor, DM, Bertelsmann-Stiftung, BILD, Focus und SWR. Eine Teilnahme ist bei vorheriger Anmeldung kostenfrei möglich.

Inhaltlich wird es bei den Social Media Days vorrangig darum gehen, wie man Onlineprojekte erfolgreich konzipiert, gestaltet und vermarktet. Das Programm umfasst Vorträge externer Referenten, Workshops von Studierenden sowie Diskussionsrunden.

Am ersten Konferenztag wird beleuchtet, wie Medienorganisationen mit sozialen Netzwerken umgehen und was dies für den Journalismus bedeutet. Andreas Rickmann, Leiter Social Media bei BILD, erläutert, warum Inhalte für soziale Plattformen neu gedacht werden müssen und wie Viralität funktioniert. Wie man mit Hasskommentaren im Internet umgehen kann, beschreibt Corinna Baier, Social Media Redakteurin bei FOCUS. Und Abteilungsleiter Johannes Kaufmann erläutert die Onlinestrategie des Südwestrundfunks. Weitere Referenten sind Rebecca Hanke (Stuttgarter Zeitung), Markus Schlecht (Pforzheimer Zeitung) und Julia Köberlein (Der Kontext). Bei der anschließenden Forumsdiskussion treten u.a. die Blogger Vanessa Blum (vaneziablum) und Saliha Özcan alias Sally (Sally’s Tortenwelt) auf.

An den beiden anderen Tagen liegt der Schwerpunkt auf Unternehmenskommunikation und Marketing. Uwe Knaus, Manager Corporate Social Media & Digital Life, erläutert, wie die Geschichten des Daimler-Blogs entstehen und aufbereiten werden. Wie man soziale Medien für die Pressearbeit einsetzen kann, zeigt Michael Kattau, Manager E-Media und Pressesprecher bei Bosch. Peter Diekmann, Manager Digitale Kommunikationsplattformen, spricht darüber, wie die Bertelsmann Stiftung soziale Medien in der Projektarbeit nutzt. Weitere Referenten sind Hendrik Bornholdt (Arvato), Johannes Winter (Condor) und Christoph Straßburger (DM).

Parallel zu den Vorträgen externer Referenten finden an den drei Konferenztagen mehr als zwanzig Workshops von Studierenden der Hochschule statt. Dabei wird es unter anderem um Websiteentwicklung, Webvideos, Onlineshopping, virales Marketing, das Darknet und Virtuelle Realität gehen.

Ein weiterer Höhepunkt ist die After-Show-Party am ersten Abend der Social Media Days. Dabei wird die Sängerin und SRH Studierende Nicole Basan auftreten, die durch die Fernsehsendung „The Voice of Germany“ einem größeren Publikum bekannt ist. Zudem wird es eine Performance mit „Gehirnwellen“ der Künstlerin Kasia Kadlubowska geben. Später legt der SRH-Alumnus DJ Benjamin Klatt auf.

Organisiert werden die Social Media Days in weiten Teilen von Studierenden der Hochschule. So ist ein Kurs für die Planung, Durchführung und Bewerbung der Konferenz verantwortlich, während sich ein anderer Kurs um das Rahmenprogramm kümmert. Insgesamt sind mehr als sechzig Studierende umfangreicher beteiligt. Angeleitet werden sie dabei von mehreren Dozenten der Hochschule. Unterstützt werden die Social Media Days vorrangig durch die SRH Holding.

Die Social Media Days richten sich vorrangig an junge Medieninteressierte. Es gibt keine Teilnahmegebühr. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine verbindliche Anmeldung bis 28. Oktober 2016 über die Konferenzwebsite erforderlich. Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Weitere Informationen zu den Social Media Days und Teilnahmemöglichkeiten sind unter www.smd-calw.de abrufbar.

Die SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw ist eine gemeinnützige Einrichtung mit Studiengängen auf Bachelor- und Masterlevel zu Wirtschaft, Medien und Kultur.